Merkmale

ParameterBrünierenPhosphatieren 
SchichtzusammensetzungEisen (II)-,(III)-OxidManganphosphat
ebenso eingebaut: sekundäre und tertiäre Eisenphosphate
Schichtstärke0,5 bis 2 µm3 bis 10 µm (bis ca. 20 µm möglich
Passungsproblemekeine, weil Abtrag gleich Auftrag
Oberflächenstruktur bleibt erhalten
amorph
müssen entsprechend vorher bedacht werden, weil schichtaufbauend von +2 µm bis +30 µm
Schichtstrukturfeinkristallin
weitere Schichteigenschaftenbiege- und druckbeständig

beständig gegen Lösemittel und Lacke

Säuren und Laugen greifen Schichten nicht an
gute Gleiteigenschaften, Verminderung der gleitenden Reibung bei der spanlosen Verformung

Korrosionsschutzöle und Lacke werden gut aufgenommen und beim Handling kaum abgewischt, dadurch auch sehr hoher Korrosionsschutz

guter Isolationswiderstand

kaum Unterwanderung der beschädigten Schicht mit Rostbildung
Schichtfarbeschwarzgrau bis schwarz
Arbeitstemperatur120 bis 150 °Cca. 80 ± 15 °C
Expositionszeit5 bis 20 Min.8 bis 15 Min.
Menge Chemikalien für 100-l-Badansatz50 bis 70 kg15 ± 5 kg
Salzsprüh-Beständigkeit ohne Beölungbis 30 Min.bis 3 Std.
Salzsprüh-Beständigkeit mit Beölungbis 70 Std.bis 200 Std.
Rostschutzrelativ gut bei trockener Innenluft

schlecht bei feuchter, sauere Luft
sehr gut, weil tiefes Eindringen des Korrosionsschutzöles in die Poren der feinkristallinen Schicht möglich
Gefahrstoffseitehochalkalisch – stark ätzend

giftug Aufgrund einem Natriumnitrit Anteil
ätzend – durch Nitrat- und Säureanteil jedoch nur schwach sauer
AbwasserNeutralisation und EntgiftungNeutralisation
Arbeitsschutzhohe Temperaturen und hohe Alkalität erfordern entsprechende Vorsichtsmaßnahmenschwach sauer, niedrige Temperaturen
DIN-NormDIN 50938DIN EN 12476